Charlie und die Spielzeugfabrik

Das Tanzstudio „Let’s Dance“ & die IGS-Wilhelmshaven präsentierten:

„Charlie und die Spielzeugfabrik“

In der Musical-Produktion „Charlie und die Spielzeugfabrik“ wurden Kindheitserinnerungen wach und Träume wahr. Die IGS unter der Leitung von Marc Müller, das Tanzstudio unter der Leitung von Sabrina Alexiades sowie vier weitere Kooperationspartner luden kurz vor den Sommerferien zu einer besonderen Abenteuerreise ein. Die Premiere fand am Freitag, den 15. Juni 2013 erstmalig nicht im Stadttheater, sondern in der Wilhelmshavener Nordfrost-Arena statt. Geboten wurde eine faszinierende und fantasievolle Reise mit Musik, Gesang, Tanz, Kampfkunst und Schauspiel, bei der man aus dem Staunen nicht mehr herauskam. Rund 200 Schülerinnen und Schüler, im Alter von drei bis 18 Jahren präsentierten sich in maßgeschneiderten Rollen und Kostümen nach der Vorlage des Jugendromans „Charlie und die Schokoladenfabrik“ von Roald Dahl.

In Zusammenarbeit mit der Stadt Wilhelmshaven standen für insgesamt acht Vorstellungen die Nordfrost-Arena mit jeweils 566 Sitzplätzen zur Verfügung. Die IGS und das Tanzstudio wurden durch die städtische Musikschule, durch Schüler/innen der Musical Tanz AG der Cäcilienschule, durch das Kampfkunststudio Krebser (KSK) und durch die BBS Friedensstraße unterstützt.

Filmbeitrag der WZ-Online:

 Der Trailer:

 

Pressestimmen:

 

Hier KLICKEN, um zu den hochauflösenden Fotos der Vorstellungen zu gelangen

 

The Flash Player and a browser with Javascript support are needed.

 

Hier KLICKEN, um zu den hochauflösenden Fotos der Mitwirkenden zu gelangen

 

The Flash Player and a browser with Javascript support are needed.